Eltern und Jugendliche nehmen Ausbildung unter die Lupe

Spaß bei der Beratung! Jeanette Matheis, duale Studentin BWL-Industrie, erklärt den Besuchern die Ausbildungsmöglichkeiten der rose plastic. (Foto: Tobias Schmid)

Was das Thema Ausbildungsmessen angeht, sind die Jungen von rose plastic schon „alte Hasen“. Denn das „Young Team“, wie die Azubis des Unternehmens auch genannt werden, nimmt regelmäßig an regionalen Veranstaltungen teil, um interessierten Jugendlichen seine Lehrberufe näher zu bringen. Bereits zum dritten Mal luden jetzt die 21 Azubis Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern in ihren Ausbildungsbetrieb ein.

Auf großes Interesse ist der „Abend der Ausbildung“ bei der Firma rose plastic gestoßen. Rund 50 Besucher haben das Angebot am 11.07.2019 wahrgenommen, um sich über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten des Hergensweiler Unternehmens zu informieren. 

Um den Besuchern einen Einblick in das Unternehmen zu geben, startete der Abend nach der Begrüßung durch die Ausbildungsverantwortliche Lea Rothenhäusler mit einem Rundgang in vier Gruppen durch die riesigen Produktionshallen. Dort werden die Produkte gefertigt, die rose plastic bekannt gemacht haben: Verpackungen aus hochwertigem Kunststoff. Genutzt werden die Koffer, Hülsen und Boxen beispielsweise als Verkaufs- und Werbeverpackungen. Bei Werkzeug-Verpackungssystemen aus Kunststoff ist das Unternehmen weltweit marktführend.

Nach der Betriebsbesichtigung trafen sich die Besucher in der Kantine des Unternehmens wieder. An eingerichteten Infoständen konnten sich die Jugendlichen und ihre Eltern bei Getränken und Snacks im persönlichen Gespräch mit erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern sowie den Auszubildenden und DHBW-Studierenden über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bei rose plastic informieren.

Für das Ausbildungsjahr 2020 bietet rose plastic insgesamt 10 verschiedene kaufmännische und gewerbliche Lehrberufe sowie DHBW Studiengänge an, für die man sich ab sofort bewerben kann.

Mit dem Thema „Erfolgreich bewerben“ endete der Abend in Hergensweiler. Lea Rothenhäusler vermittelte den Schülerinnen und Schülern, worauf es bei einer Bewerbung ankommt. Wie gestalte ich meine Bewerbungsunterlagen richtig? Wie sieht ein ansprechendes Anschreiben aus? Wie überzeuge ich im Vorstellungsgespräch? Das waren nur einige der Fragen, die von Lea Rothenhäusler beantwortet wurden. 

Der weltweit tätige Hersteller von Kunststoffverpackungen blickt auf einen erfolgreichen und schönen Abend zurück: „Die Entscheidung für den Berufseinstieg ist eine der wichtigsten im Leben. Mit dieser Veranstaltung möchten wir jungen, interessierten Menschen die Möglichkeit geben, sich umfassend über unser vielseitiges Ausbildungsangebot zu informieren“, meint Ausbildungsverantwortliche Lea Rothenhäusler.

Auch für die Eltern und ihren Nachwuchs war der diesjährige Abend der Ausbildung sehr informativ und aufschlussreich. „Hier wird wirklich viel getan für die Azubis“, lautete schließlich das Fazit am Ende der Veranstaltung.